gola cava

Sa. 29.05.202    17 – 21 Uhr 

Bruchstücke verschiedener Herkunft steuern aufeinander zu – auf einem gemeinsamen Strand ergeben sich Zwistigkeiten zwischen gestischen Formulierungen und grafischen Fixierungen. Schatten multiplizieren sich und kleben zwischen Akteur und Umfeld wie eine beschreibende Spur. Vorder- und Hintergrund überlagern, die Beziehungen werden vielfältig. Modus: Tarnung und Modus: Aneignung rotieren kontinuierlich in unbekannten Gefilden.

Zeit, Geduld und Ausdauer braucht es, um unter Palmen den Sonnenlauf zu verfolgen. Die sich stetig verändernde Situation: das immer andere Licht, die immer andere Farbe, der immer anders gezerrte Umriss. Zur Form kommen, zum Bild kommen, braucht Zeit, Geduld und Ausdauer. Reproduktion und Variation spuckt dann Bild für Bild für Bild.

Maja Behrmann und Milena Wiedemer arrangieren mit ‚gola cava‘ ein schattiges Plätzchen. Zwischen Tempo und Müßiggang braucht es den Tauchgang, die Pause, als Ausblick zwischen den Kreisläufen.

• Zur Ausstellung erscheint eine Edition.
Maja Behrmann, Milena Wiedemer (2021), Risographie, Circle Offset 300g, 4 Farben,
Auflage 40, 28,8 x 40 cm

Maja Behrmann

Milena Wiedemer