Familiar & Threatening

Magazin Release Sa 09.10.2021  18 Uhr

 

Parallel zu ihrem Abschluss + Absolvent*innenrundgang Kunstakademie Düsseldorf, 4 – 17 Okt, Klasse John Morgan, Raum 105, präsentiert Thea ihr Magazin im Rahmen der Ausstellung.

Die erste und vielleicht letzte Ausgabe des Magazins Kingdom of Poetic Desorientation mit dem Untertitel Er nahm mich mit in den Spiegel und zerschnitt mich besteht und entstand aus einer Mischung von Nostalgie (mittwochs Sailor-Moon-Hefte am Kiosk kaufen, der Geruch von Zigaretten und Druckerschwärze; das billige Papier, dem man jede Berührung sofort ansieht; gemischte Tüte), Entfremdung (beim erneuten Lesen der Sailor-Moon-Hefte: ein kleines Mädchen, das kopfüber rockunter in einen Abgrund fällt; Kriegerinnen, die sich nicht selbst retten können; ein Dude, der es dann aber kann, in dem er ein Röslein ins Geschehen wirft; Gewalt in pink shades) und dem Bedürfnis, Spaß zu haben (girls just wanna have fun: Sticker und Glitzer, glänzendes Magazinpapier, schöne Bilder, Werbung; ein Poster, mit dessen Heraustrennen unweigerlich das Magazin zerstört wird). Ein Zusammenschnitt von Notizen, Filmsequenzen,  Alb- und Tagträumen, innere Spaziergänge. Was uns gesagt wurde: die Gefahr lauert im Fremden, man erkennt sie sofort, aber im Dunkeln können wir leider nicht gut sehen.

In Tarkowskis Stalker sieht man fast nichts außer Wiese, Wald, Wasser, Himmel, und doch ist es bedrohlich, dunkel, dicht – und anziehend. Die Natur sieht dort und überall genauso aus wie zuhause, wie jede Wiese, durch die jedes Kind einmal gerannt ist, in der es Kriege geführt und Bündnisse geschmiedet, Tunnel und Festungen gebaut hat: vertraut, bedrohlich.

Info: Thea Mantwill

Plakat: Cornelius Quabeck

Thea Mantwill La Felce